Nora Teuwsen, gebürtige Deutsche, gründete Beyondlegal im Jahr 2019. Vor ihrer Tätigkeit als Strategieberaterin war sie seit 2013 Group General Counsel der Schweizerischen Bundesbahnen. Mit ihrem Team von ca. 80 Mitarbeitern war sie für das Rechts- und Compliance-Management der Gruppe verantwortlich.

Nora kam 2004 als Rechtsberaterin zu den Schweizerischen Bundesbahnen und war im Immobilienbereich tätig, einem der führenden Akteure im Immobiliensektor des Landes. Im Jahr 2006 wurde sie zur stellvertretenden Leiterin Recht und Beschaffung für den Immobilienbereich ernannt und übernahm 2007 die Gesamtverantwortung für die genannte Rechts- und Beschaffungsabteilung und wurde Mitglied der Geschäftsleitung der Geschäftsbereiche. Im Jahr 2012 wurde sie zusätzlich zu ihren bisherigen Aufgaben zur stellvertretenden Group General Counsel ernannt. Im Jahr 2017 nahm sie eine Führungsaufgabe bei NOKIA wahr. Vor ihrem Eintritt bei den Schweizerischen Bundesbahnen absolvierte Nora eine Ausbildung bei der Züricher Anwaltskammer, arbeitete für den Bezirksstaatsanwalt und war Mitarbeiterin in einer Anwaltskanzlei. Sie hat an der Universität Zürich studiert und ist an allen Schweizer Gerichten zugelassen. Sie hat einen Abschluss als Executive Master of European and International Business Law von der Universität St. Gallen (Executive M.B.L.-HSG), das Negotiation Dynamics Programme von INSEAD und das Leadership for Senior Executives Programme der Harvard Business School.

Im Jahr 2015 wurde Nora in die Geschäftsleitung des Institute of Law and Legal Practice der Universität St. Gallen (HSG) gewählt. Von 2017 bis 2019 war sie Mitglied des Vorstands eines Unternehmens der Energiewirtschaft. Im Jahr 2019 war sie Mitvorsitzende des Gastgeberkomitees des Global Summit of Women in der Schweiz.

Sie ist Mitglied verschiedener Verbände, darunter auch der Schweizerische Anwaltsverbande und die Association of Corporate Counsel.